Reh Steaks mit Kartoffeltalern

||Reh Steaks mit Kartoffeltalern

Steaks vom schwedischen Reh (Rådjur biffar)

Reh-Steaks könnt ihr schnell und mit einfachen Mitteln und Zutaten im Camper zubereiten. Um das zarte Fleisch zu schützen, bekommt es eine dünne Panade. Für vier Portionen benötigt ihre folgende Zutatenmenge:

• 4 Steaks vom Reh á 100 g
• 1 Esslöffel Mehl
• Salz, Pfeffer
• 100 g Butter oder 100 ml Olivenöl
• Preiselbeermarmelade

Zuerst salzt und pfeffert ihr die Rehscheiben ein und wendet sie im Mehl. Die Butter oder das Olivenöl erhitzen und die Steaks garbraten (maximal vier Minuten pro Seite). Danach die Flamme ausmachen oder die Pfanne vom Herd ziehen und das Fleisch abgedeckt eine Minute warm ruhen lassen.

Tipp: Wollt ihr die Steaks nicht durchgebraten (medium), brät man sie nur drei Minuten pro Seite. Dann ruhen sie warm vier Minuten vor dem Essen.

Wie wär`s mit einer Alternative? Kräftige Haselnuss-Panade auf zarten Reh-Steaks

Verfeinert schmeckt das schnelle Rådjur biffar-Rezept auch mit einer Umhüllung aus feinen Haselnuss-Stückchen. Für diese benötigst du anstelle der obigen Zutaten:

• 100 g Haselnuss-Splitter
• 2 Esslöffel Mehl
• 1 Ei, gequirlt
• Salz Pfeffer

Die Reh-Steaks auch hier in der Panade wenden und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten braten. Mit einem grünen Salat und einem Löffelchen Preiselbeermarmelade auf dem fertigen Fleisch ist das schwedische Gericht ein Gaumenschmauss!

Schwedische Kartoffel-Taler – vegan!

Schwedische Kartoffel-Taler – vegan

Die kleinen Taler schmecken leicht süßlich und harmonieren deshalb Klasse mit Wildgerichten, Ente und Rind oder Preiselbeeren! Als Beilage zum Reh rechnest du mit folgenden Zutaten:

• 600 g mehlig kochende Kartoffeln
• 125 g Butter
• 50 g Mehl
• 1 Messerspitze Backpulver
• 1 Prise Salz
• 1 Vanillezucker-Tütchen
• 1 Teelöffel Zimt
• ½ Teelöffel Kardamom
• etwas Sojamilch
• Olivenöl, zum Braten
• ein bisschen Puderzucker (zum Garnieren)
• Preiselbeeren (zum Garnieren)

Im ersten Zubereitungsgang schälst du die Kartoffeln, schneidest sie in Viertel und kochst sie in einem großen Kochtopf in circa 20 Minuten gar. Nach dem Abgießen des Wassers stampfst du sie, wenn sie noch dampfen, mit der Butter. Hast du keinen Kartoffelstampfer oder Pürierstab, arbeite dich mit einer Gabel durch.

Nach dem Abkühlen bereitest du die Masse für die Kartoffel-Thaler fertig zu. In den Topf kommen nun hinzu: Mehl, Stärke, Zucker, Backpulver, Salz, Zimt, Vanillezucker und Sojamilch. Alles vermischen und gut durcharbeiten.

Jetzt trennst du mit einem Teelöffel jeweils eine kleine Menge Teig vom Rand ab und formst aus dieser Menge ein Klößchen. Die Klößchen brätst du in einer Pfanne mit Öl auf mittlerer Hitze. Von beiden Seiten dürfen sie knusprig braun werden.

Im IKEA-Land garniert man die fertigen Kartoffel-Taler auf dem Teller mit Puderzucker. Dazu schmecken Preiselbeeren. Lecker sind die heißen Kartoffel-Küchlein auch mit Pflaumen oder Apfelmus.

11. November 2018|

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Darf ich ihnen ein paar Cookies servieren? Keine Angst von diesen Cookies geht keine Gefahr aus. Sie brauchen auch keine Angst vor einer Gewichtszunahme haben. » Datenschutzerklärung. Einverstanden