Gesetzt den Fall, ihr wollt in ein paar Wochen los auf die grüne Insel. Was sind die dringendsten Reisevorbereitungen, und was hat Zeit? Dazu haben wir euch hier Tipps gepostet. Außerdem geht es um zeitliche Varianten und durch welche Landesteile die interessantesten Strecken verlaufen.

Habt ihr Lust auf diese außergewöhnliche Mischung aus Natur, Weite, roten Fuchsia-Büschen und uriger Stadtkultur? Ihr seid nur noch zwei Koffer davon entfernt…

Wichtigste Punkte bei der Reisevorbereitung für Irland

Die folgenden Vorbereitungen benötigen den größten zeitlichen Vorlauf:

  1. Für Route nach und von Irland entscheiden, Preise vorchecken
  2. Urlaub einreichen bzw. kommunizieren
  3. Euer Reisemobil bei camperent reservieren. Verfügbarkeit prüfen
  4. Ist die Fähre gebucht? – wird teurer, je näher die Abreise rückt. Tipp: Alternativrouten, frühe oder späte Abfahrzeiten am Tag berücksichtigen als auch Spielraum bei den Terminen reingeben.
  5. Habt ihr eine Route über den Eurotunnel gewählt? Wenn ja: Schon gebucht? – wird ebenfalls mit der Zeit teurer.
  6. Möchtet ihr London besuchen? – relevant wegen der Low Emission Zone für Wohnmobile. Man muss sich vorher bei der Verkehrsbehörde „Transport for London“ registrieren, das dauert 10 Arbeitstage. Registrierung unter: https://tfl.gov.uk/modes/driving/low-emission-zone/find-out-if-you-need-to-register/how-to-register.

Das waren auch schon die dringendsten Vorbereitungen. Die folgenden sind in kürzerer Zeit machbar:

  1. Ist der Ausweis gültig? – alternativ gültigen Pass mitnehmen
  2. Liegt euch die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) von der gesetzlichen Krankenversicherung vor? – Sie stellt die Rückseite eurer Chipkarte dar.
  3. Wünscht ihr eine zusätzliche Auslandsreise-Krankenversicherung?
  4. Ist das Internet-Guthaben ausreichend? (Roaming in der EU, Brexit beachten)
  5. Verfügt ihr über einen Reisestecker-Adapter für Irland im Wohnmobil? – Nähere Infos über die Art des Adapters: https://www.welt-steckdosen.de/irland/.
  6. An Regen- und windabweisende Kleidung oder einen Regenschirm, aber auch Sonnencreme denken.

Großbritannien, Nord-Irland & Brexit

Die tagesaktuellen Hinweise postet das Auswärtige Amt hier: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/grossbritannien-node/grossbritanniensicherheit/206408.

Mit Stand vom 28.03.2019 könnt ihr als EU-Bürger sowohl bei einem geordneten als auch ungeordneten Brexit bis 31.12.2020 mit Personalausweis einreisen.

Laufend aktualisierte Informationen zum Thema Zoll und Brexit hat der deutsche Zoll zusammengestellt: https://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Zoelle/Brexit/brexit.html.

Streckenführung und zeitliche Varianten für euren Roadtrip Irland

Unser Reisebericht Irland fußte auf folgender Rundreise-Strecke:

Dublin – Wicklow Mountains (A) und Glendalough (B) – Kilkenny (C) – Cork (D) – Killarney (E), Ring of Kerry (F) und Dingle-Halbinsel (G) –  Limerick (H) – Cliffs of Moher (I) – Galway (J) und Aran-Inseln – Clifden (K), Sky Road (L) und Inishbofin (M) – Connemara (N) – Kylemore Abbey (O) – Killary Harbour (P) – Dublin

Die Rundreise ist eine Variante mit Beginn und Ende in Dublin, wo Autofähren von Großbritannien ankommen.

Irland ist nicht groß. Das ist DER Vorteil, wenn man nicht viel Zeit mitbringt. Die größte Ausdehnung – von Norden nach Süden – misst nur 450 Kilometer. Für einen beschaulichen Urlaub macht es Sinn, sich auf einen schönen Teil zu beschränken.

  • Dabei startet man im Osten Irlands: in der quirligen, bunten Hauptstadt.
  • Von dort fährt man über die Wicklow Mountains mit ihrem Heidekraut (A) zunächst in den Süden, Richtung Cork (D) – in die Stadt der gelassenen Menschen.
  • Weiter geht es an die schroffe Westküste, die so viele Sehenswürdigkeiten bietet. Von ihrem südlichen Ende aus bei Killarney (E) und dem Ring of Kerry (F) bewegt man sich Stück für Stück weiter nördlich. Bei Galway (J) befindet man sich geografisch auf der gleichen Höhe wie Dublin. Von dort geht es nur noch ein wenig weiter nördlich: nach Clifden (K) und Connemara (N) bis zum Killary Harbour (P) – dem einzigen Fjord Irlands.
  • Zuletzt macht man einen Bogen zurück in die Hauptstadt, im Osten. Vielleicht habt ihr noch 1-2 Tage Zeit? Man kann in Dublin wunderbar ausgehen, findet gutes Essen und Trinken, kann sich Historisches anschauen und fotografieren. Oder ihr setzt euch wie die Dubliner Studenten mit einem Snack in einen der vielen Parks– zum Beispiel den Herbert Park in Ballsbridge.

Ihr könnt die Grüne-Insel-Rundtour sowohl sportlich, in einer Woche, absolvieren oder euch gemächliche zwei bis drei Wochen Zeit lassen. Das lässt Raum für Entdeckungen vor Ort, zum Beispiel von lokalen Events wie Festivals, und Ruhetage. Habt ihr Lust darauf, die Seele baumeln zu lassen? Auf geht’s – zum Packen!

Wohnmobil mieten in Gera – unsere Wohnmobile

Für eine Urlaubsreise im Wohnmobil können sie bei uns ein entsprechendes Reisemobil mieten. Hier haben haben wir für sie eine Übersicht über unsere verfügbaren Fahrzeuge. Sie können bei uns bequem die Verfügbarkeiten online prüfen. Oder rufen sie uns einfach an. Wir beraten sie gerne bei der Planung ihrer Reise und bei der Auswahl des richtigen Wohnmobils. Wir sind nicht nur ihre Wohnmobilvermietung in Gera, wir sind auch ihr Partner bei der Reiseplanung.

☎ 0365 – 5 52 46 50

Wohnmobil Challenegr c194 Genesis Grundriss

Das Wohnmobil Challenger C194 ist ein familienfreundliches Reisemobil. Es eignet sich hervorragend für Reisen nach Skandinavien wie Norwegen, Dänemark oder Finnland da es die fährgünstige Länge von 6 Metern (ohne Fahrradträger) nicht überschreitet. Details » | Verfügbarkeit prüfen »

Sunlight Cliff 600 Sondermodell

Der Kastenwagen Sunlight Cliff 600 ist ein kleines Reisemobil. Es eignet sich hervorragend für Städtereisen genauso wie Reisen in die Natur. Auch kleine Familien können mit dem Wohnmobil kostengünstig unterwegs sein. Details » | Verfügbarkeit prüfen »