Baguette, Bordeaux, Château, Macarons, Saint Michel und Sacré-Cœur – wem klingeln da nicht die Ohren? Eingerahmt in eine vielfältige, wilde und zugleich ruhige Natur führt euch dieser Tourenvorschlag durch die Normandie über die Bretagne in die Stadt der Liebe: Paris. Es ist ein gutes Land, Frankreich, um euch willkommen zu fühlen. Die Oktoberferien wären ein passender Zeitraum. Euch erwarten weniger Touristen und Caravans als im Sommer. Bei milden Temperaturen, praktisch zum Wandern, Fahrradfahren, für Museumsbesuche und romantische Weinverkostungen an der Loire erschließt ihr euch die Weite des Landes, Stück für Stück, mit eurem mobilen Zuhause.

Nordfrankreich entdecken mit dem Camper Van – unser Tourenvorschlag

Frankreich ist von Norden nach Süden ähnlich groß wie Deutschland. Allerdings ist es auch weite 1.000 Kilometer breit. Für eine Zweiwochenreise empfiehlt sich ein praktikabler, spannender Ausschnitt, nordwärts der Loire, der wie für Wohnmobil-Fahrer mit und ohne Kinder gemacht ist. Ab Gera geht es hoch zur französischen Nordküste. Am Ärmelkanal führt eure Tour nun immer westwärts: zuerst durch die charaktervolle Landschaft der Normandie, dann durch die raue Bretagne.

Am Atlantik angekommen, macht ihr einen Bogen nach Süden bis zur Stadt mit dem lustigen Namen: Quimper. Ab hier geht’s wieder ins Landesinnere, an der Loire mit ihren historischen Wasserschlössern und Weingütern vorbei und schließlich nach Paris. Wenn ihr Lust habt, ist das eure Route:

Gera – Montabaur – Rouen – Deauville – Canapville – Saint-Pierre-sur-Dives – Mont-Saint-Michel – Kap Fréhel – Finistère – Quimper – Nantes – Villandry – Amboise – Chambord – Paris – Saarbrücken – Gera

Euch erwarten abwechselnd Sehenswürdigkeiten, Naturschönheiten, kulinarische Köstlichkeiten und Zeitfenster zum Ausspannen. Immer wieder ist Raum zum Spazierengehen, Fahrradfahren, Windsurfen, Felsenklettern, für Kinderspiele und so manchen Bummel in französischen Altstadtgassen oder an der Pariser Seine entlang. Die reinen Fahrtzeiten der Tagesetappen sind – außer auf der Hin- und Rückfahrt – meist 1-3 Stunden lang. Für das Ende jeder Etappe haben wir für euch einen Übernachtungsplatz angegeben, der wahrgenommen oder übersprungen werden kann. Wer will, legt die Sehenswürdigkeiten zweier Tage zusammen und bleibt so länger an seinen Lieblingsorten.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen unseres Tourenvorschlags und hoffen damit das Fernweh in euch zu wecken. Am Ende des Tourenvorschlags könnt dihr den gesamten Beitrag als .pdf Datei downloaden.

Auf der Karte unterhalb haben wir für euch alle Wegpunkte markiert. Wenn ihr oben rechts auf das Symbol klickt gelangt ihr in den Vollbild Modus der Karte. Damit habt ihr eine bessere Übersicht.

Wohnmobil mieten in Gera – unsere Wohnmobile

Für eine Urlaubsreise im Wohnmobil können sie bei uns ein entsprechendes Reisemobil mieten. Hier haben haben wir für sie eine Übersicht über unsere verfügbaren Fahrzeuge. Sie können bei uns bequem die Verfügbarkeiten online prüfen. Oder rufen sie uns einfach an. Wir beraten sie gerne bei der Planung ihrer Reise und bei der Auswahl des richtigen Wohnmobils. Wir sind nicht nur ihre Wohnmobilvermietung in Gera, wir sind auch ihr Partner bei der Reiseplanung.

☎ 0365 – 5 52 46 50

Wohnmobil Challenegr c194 Genesis Grundriss

Das Wohnmobil Challenger C194 ist ein familienfreundliches Reisemobil. Es eignet sich hervorragend für Reisen nach Skandinavien wie Norwegen, Dänemark oder Finnland da es die fährgünstige Länge von 6 Metern (ohne Fahrradträger) nicht überschreitet. Details » | Verfügbarkeit prüfen »

Sunlight Cliff 600 Sondermodell

Der Kastenwagen Sunlight Cliff 600 ist ein kleines Reisemobil. Es eignet sich hervorragend für Städtereisen genauso wie Reisen in die Natur. Auch kleine Familien können mit dem Wohnmobil kostengünstig unterwegs sein. Details » | Verfügbarkeit prüfen »