Irgendwann werden wir durch die Corona-Zeit durchgekommen sein. Vielleicht gibt es ja noch in dieser Reisesaison Reiseerleichterungen. Zum Träumen ist die folgende Reiseanregung gedacht.

Tourenplanung mit einem camperent Wohnmobil

Dieser Tourenvorschlag für eine drei- bis viertägige Schnuppertour mit einem camperent Reisemobil wird euch in eine herrliche, renaturierte Tagebaulandschaft führen – die Oberlausitzer Heide. Im Nordosten Sachsens beheimatet, hat sie sich heute in ein reiches Vogelparadies verwandelt.

Bereits auf dem Hinweg zu diesem 203 Kilometer entfernten Ziel bietet sich euch Cottbus als Zwischenstation an. Auf dem Rückweg erwartet euch, als Kontrast zu eurem Ausflug in die Natur, die Kulturstadt Dresden. So erlebt ihr abwechslungsreiche Orte voller Naturnähe, Impressionen, Aussichten in die Weite und dann wieder den Kontakt mit Menschen, mit Sprache, Historie und alten Gemälden:

Gera – Cottbus – Wartha/Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft – Dresden – Gera

Aktueller Hinweis zu den Öffnungszeiten

Bitte beachtet die aktuellen Schließzeiten während der Corona-Zeit als auch eventuell veränderte Öffnungszeiten in der Vor- und Nachsaison.

Eure Ausrüstung für Wind und Wetter und für die Kultur

Auf eurer Schnuppertour schützt euch regenfeste Kleidung, im Zwiebelprinzip. Vielleicht wollt ihr für die Vogelbeobachtungen auch einen Feldstecher und ein Bestimmungsbuch zur Hand nehmen. Oder Baguette, Weintrauben, Käse und einen schönen Wein mitnehmen. So lasst ihr den ersten Abend ausklingen.

Nach Cottbus, in die Stadt der Sorben

Die zweisprachige Stadt Cottbus, die man im Sorbischen Chóśebuz nennt, heißt euch mit einem Wendischen Museum, dem Fürst-Pückler-Museum mit Park und dem Schloss Branitz willkommen. Die Sorben sind nämlich Wenden, und das umgebaute und erst 2020 wiedereröffnete Museum zeigt Exponate zur Kultur und Geschichte der Sorben in einer neuen Dauerausstellung. Den Branitzer Park entwarf Hermann Fürst von Pückler-Muskau als sein Alterswerk.

Schloß Branitz Oberlausitzer Heide

Nach einem Tierparkbesuch bei den Pinguinen und Elefanten mit der Familie bietet sich zur Übernachtung in der 100.000 Einwohnerstadt der Caravanstellplatz  Spreeauenpark an. Er liegt in der Nähe vom Fürst-Pückler-Museum, dem Tierpark und Schloss Branitz. Das Schnitzel-Restaurant „Stadtwächter“ offeriert euch, am besten auf Vorbestellung, eine schmackhafte Küche. Sie bereiten euch gern saftige Steaks, frische Salate, italienische Gerichte und Vegetarisches.

Kontakte:

  • Wendisches Museum: Mühlenstraße 12, 03046 Cottbus, Telefon (0355) 794930, Öffnungszeiten zwischen 1. Mai und 30. September: Di-Fr 10-18 Uhr, Sa-So: 13-18 Uhr, geöffnet zwischen dem 1. Oktober und 30. April von Mi-Fr 10-17 Uhr, Sa-So: 13-17 Uhr, Erwachsene 2,50 Euro, ermäßigt 1,50 Euro
  • Fürst-Pückler-Museum und Schloss Branitz: Robinienweg 5, 03042 Cottbus, Telefon (0355) 75150, Di-So 11-16, Mo geschlossen, Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro, für Sonderausstellung ggf. Zuschlag
  • Tierpark: Kiekebuscher Straße 5, 03042 Cottbus, Telefon (0355) 3555360, geöffnet Mo-So 9-18:30 Uhr, Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 6,40 Euro, 3-16 Jahre 4 Euro, Kinder bis zum vollendeten 3. Lebensjahr frei
  • Restaurant „Stadtwächter“: Mauerstraße 1, 03046 Cottbus, Telefon (0355) 23618, geöffnet Mo-Do 16-24 Uhr, Fr-Sa 16-2 Uhr, So 11:30-14:30, 16-24 Uhr
  • Caravanstellplatz Spreeauenpark: Kiekebuscher Allee, 03042 Cottbus, GPS: N 51°44’47.688” E 14°21’9.5796” beziehungsweise 51.746580, 14.352661, geöffnet April bis Oktober, Einlass 9 bis 18 Uhr, 12 Euro inklusive 2 Personen

Auf in das Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide

Nach der Zwischenstation in Cottbus erwartet euch im Nordosten Sachsens das „Land der tausend Teiche“. Zur Heimat der Seeadler, Fischotter, der tönenden Rotbauchunken und zirpenden Feldgrillen benötigt ihr zwei Stunden Reisezeit, für die zweihundert Kilometer. Es liegt zwischen Bautzen, Hoyerswerda und Niesky. Ein guter Zielpunkt ist das Biosphärenreservatszentrum in Wartha.

Land der tausend Teiche

Auf dem Seeadlerrundweg zu den Eisvögeln und Ziegenmelkern

Zum Spazieren und Wandern bietet sich der Seeadlerrundweg an. Auf seinen 13 Stationen erwarten euch hübsche Aussichtspunkte. Diese Tour, entlang von Kiebitzen und Eisvögeln, Kranichen und Drosselrohrsängern, ist für Familien mit Kindern gut geeignet.

Auch für Radfahrer ist der Rundweg gedacht: Insgesamt 88 Kilometer mittleren Schwierigkeitsgrads gilt es zu erobern. Anfänger und fortgeschrittene Biker können an allen Punkten der Tour starten. Empfehlenswert ist der Einstieg in Wartha.

Einzigartige Artenvielfalt im Biosphärenreservat

59 Säugetierarten, darunter 14 Fledermausarten, Wölfe und sogar vereinzelt Elche halten sich im ganzjährigen Schutzgebiet auf. 160 Vogelarten kann man beobachten. Die Amphibien wie Laubfrösche und Molche kommen auf eine Vielfalt von insgesamt 15 Arten. Unter den sechs Schlangenarten sind Kreuzottern, Glattnattern und Ringelnattern. Etwas Besonderes unter den 33 Fischarten ist das seltene Bachneunauge. In der Oberlausitzer Heide sind auch 3.200 wirbellose Arten zu Hause, zum Beispiel Insekten.

Das Gebiet vervollständigen ländliche Siedlungen, halboffene Agrarlandschaften mit Weißstörchen, Karpfenteiche und Schlösschen.

Ein Rückzugsort für das Moorveilchen

Eintausend verschiedene Pflanzenarten fühlen sich in der Oberlausitzer Heide wohl – darunter Schilf, Moorveilchen und die gelben, langstieligen Sandstrohblumen. Sie geben mit ihren Namen Auskunft über den Charakter dieses dreißigtausend Hektar umfassenden Gebietes. Davon sind 13.000 Hektar dem Naturschutz gewidmet. Das vom Aussterben bedrohte, violette Moorveilchen hat hier sein einziges Refugium in Deutschland gefunden.

Die Besonderheit des Reservats ist die Existenz gleich mehrerer Klimaregionen: wechselfeuchte Laubwälder finden sich genauso wie boreal-kontinentale Kiefernwälder, Dünen und atlantisch-subatlantische Birken- und Eichenwälder.

Kontakte:

  • Biosphärenreservatszentrum in Wartha: „Haus der Tausend Teiche“, mit multimedialer Ausstellung, Warthaer Dorfstraße 29, 02694 Malschwitz, Ortsteil Wartha, Telefon (035932) 36560, ganzjährig offen, außer im Januar und montags, geöffnet Di-So 9-17
  • Campingplatz Malschwitz/Wartha: Naturcampingplatz am Olbasee, Am Olbastrand 1, 02694 Malschwitz/Wartha, Telefon (035932) 30232, natur(at)campingplatz-olbasee.de
  • Gaststätte „Zur Guten Laune“: Lindenweg 9, 02694 Malschwitz, Telefon (035932) 31029

In die alte Residenzstadt Dresden mit einem camperent Reisemobil

Auf eurer Rückreise bietet sich ein Halt in Dresden an. Es ist die Stadt der Gemäldegalerie und der berühmten Semperoper. Auch der Dresdner Zwinger, das Grüne Gewölbe und die wiederaufgebaute Frauenkirche zeugen von seiner reichen Kultur.

Alte Residenzstadt Dresden

Fazit:

Wir hoffen, wir konnten euch mit dieser Tourenempfehlung für die Oberlausitzer Heide Lust auf die Zukunft machen. Das Vogelgezwitscher und die kräftige Sonne tragen schon jetzt zum Träumen bei. Bleibt gesund.

Alle Angaben mit bestem Wissen und Gewissen recherchiert, ohne Gewähr.

Wohnmobil mieten in Gera – unsere Wohnmobile

Für eine Urlaubsreise im Wohnmobil können sie bei uns ein entsprechendes Reisemobil mieten. Hier haben haben wir für sie eine Übersicht über unsere verfügbaren Fahrzeuge. Sie können bei uns bequem die Verfügbarkeiten online prüfen. Oder rufen sie uns einfach an. Wir beraten sie gerne bei der Planung ihrer Reise und bei der Auswahl des richtigen Wohnmobils. Wir sind nicht nur ihre Wohnmobilvermietung in Gera, wir sind auch ihr Partner bei der Reiseplanung.

☎ 0365 – 5 52 46 50 Ihre Telefonnummer für Wohnmobil mieten in Gera
Knaus Wohnmobil mieten Gera

Unser L!VE WAVE 700 MEG verbindet die Fahrdynamik eines teilintegrierten Wohnmobils mit den Schlafmöglichkeiten eines Alkoven Reisemobils. Dank des Hubbettes verspricht er viel Platz und Stauraum für die ganze Familie. Details » | Verfügbarkeit prüfen »

Alkoven Wohnmobil mieten Gera

Das Wohnmobil Challenger C194 ist ein familienfreundliches Reisemobil. Es eignet sich hervorragend für Reisen nach Skandinavien wie Norwegen, Dänemark oder Finnland da es die fährgünstige Länge von 6 Metern (ohne Fahrradträger) nicht überschreitet. Details » | Verfügbarkeit prüfen »

Sunlight Cliff 600 in Gera mieten

Der Kastenwagen Sunlight Cliff 600 ist ein kleines Reisemobil. Es eignet sich hervorragend für Städtereisen genauso wie Reisen in die Natur. Auch kleine Familien können mit dem Wohnmobil kostengünstig unterwegs sein. Details » | Verfügbarkeit prüfen »